Freitag, 1. Juni 2012

Ich war dann mal weg...

Heyhey!

Mein letzter Post ist ja jetzt schon einige Tage her, aber keine Angst, ich war nur mal eben verreist. Mit meiner lieben verrückten Familie war ich vom 24. - 28.05.12 im tiefsten Osten, an der Grenze zu Polen, ca. 30km nördlich von Frankfurt/Oder in Eisenhüttenstadt bzw. eigentlich in Schernsdorf, am schönen Schervenzsee!



Mein Opa hatte dort schon vor vielen, vielen Jahren einen Bungalow direkt am See gepachtet und hin und wieder haben wir auch mal Ausflüge dorthin unternommen. Vor vier Jahren ist mein Opa verstorben und meine Stiefoma muss sich um alles kümmern. Eigentlich hätte sie die Hütte gern verkauft, weil sie nicht mehr so kann wie sie will, aber uns zuliebe hat sie eben das nicht getan! Welch ein Glück!

 



Schaut euch das an, sieht das nicht wunderbar aus! Und das Wetter hat auch super mitgespielt, 24°C, blauer Himmel, kein Regen, ein laues Lüftchen! Supertoll!



Meine Mom hat sich dann auch mal an französischen Zöpfen versucht und sie hat es echt gut gemacht, dafür das es das erste Mal war und meine Haare dazu noch eher kurz sind. Nur stilecht mit dem Duck-Face! =) A propos...


Enten gab es sehr viele dort an dem See. Und da unsere Hütte ja fast direkt am Wasser steht, sind die Enten immer schön im Vorgarten rumspaziert. Ich habe sie dann, nett wie ich bin, gern gefüttert. Dann hat die eine Ente die anderen gerufen und gleich waren es bis zu 5 Enten. Aber der Frieden hielt nicht lang, da es einen "Aggro-Erpel" gab, der alle anderen immer verjagt. Er ist auch gern mal den Strand hoch und runter gerannt und hat laut geschimpft. Echt gruselig! Und einmal hat er sich so mit einem Rivalen angelegt, dass er dann triumphierend mit einer Feder vom Feind im Schnabel zurückkam...... Äh, ja.


Dieses alte Tor markiert die Einfahrt in das Gewerbegebiet, wo früher die Eisenindustrie geboomt hat. Heute ist die Stadt größtenteils verlassen, viele Blöcke wurde abgerissen und die Geschäfte werden jetzt von Arcelor geführt.




Am Samstag sind wir nach Frankfurt/Oder gefahren an die polnische Grenze hinüber nach Slubice, damit meine Mom und mein Bruder Zigaretten kaufen konnten. Und wir waren vielleicht maximal eine Stunde in Polen... aber das reicht, damit mir so ne Scheiß-Taube volle Kanne aufs T-Shirt kacken kann... Tolle Wurst.
Aber wenigstens war das ein Grund, damit ich später shoppen gehen konnte =)


Und mit diesem schönen Bild schließe ich meinen Reisebericht und wünsche ein schönes Wochenende =)
Kosmetik habe ich mir keine gekauft, denn da war nur ein Rossmann, bei dem es zwar Alterra gab, aber ich war unlustig. Und in Polen waren wir ca. 2 Stunden vom nächsten Inglot-Counter entfernt.. von daher. Aber gut, wieder gespart =)

Soweit so gut =)

Bis danndann!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen